Loading...
Bundesprogramm Kita-Einstieg2018-05-05T11:13:07+00:00

Bundesprogramm „Kita Einstieg“

Seit dem Frühjahr 2017 bis zum Dezember 2020 fördert das Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) 200 Standorte, deren Aufgabe darin besteht, Familien beim Einstieg in das System der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung zu unterstützen.

Durch niedrigschwellige, regional eingebundene Angebote soll die Vernetzung junger Familien untereinander gefördert werden. So soll vorrangig Menschen in besonderen Lebenssituationen die gesellschaftliche Integration erleichtert werden. Im Mittelpunkt des Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ stehen Familien, die bisher Kindertagesbetreuung nur unzureichend in Anspruch nehmen konnten. Von 2017 bis 2020 erhält jeder geförderte Standort jährlich bis zu 150.000 Euro pro Jahr für seine Arbeit.

Gute Kindertagesbetreuung ermöglicht gleiche Startbedingungen für alle Bucher Kinder

Das Jugendamt Pankow von Berlin, Fachdienst Kindertagesbetreuung, nimmt seit November 2017 am Programm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teil. Standort des Projektes ist die Region Berlin Buch. Das Jugendamt und die beteiligten Partner – Sehstern e.V. und die Vielfarb Social gGmbH – haben dafür bis zum Jahr 2020 eine Koordinierungs- und Netzwerkstelle, sowie vier Fachkraftstellen für Familien geschaffen.

Durch die Förderung des Bundes haben wir die Möglichkeit, neue Angebote rund um die frühe Bildung zu entwickeln. Auf diese Weise können die Familien schon frühzeitig und umfassend über das System Kindertagesbetreuung und dessen verschiedene Angebote informiert werden. Dies ist insbesondere für Eltern mit Sprachbarrieren oder anderen kulturellen Hintergründen eine große Hilfe.

Damit die Angebote gut aufeinander abgestimmt sind und so Brücken in das Regelsystem bilden, werden sie durch die Koordinations- und Netzwerkstelle gesteuert. Um Doppelstrukturen zu vermeiden, arbeiten wir auch mit anderen lokalen Akteuren zusammen, so dass sich die unterschiedlichen Angebote im Sozialraum gegenseitig ergänzen. Niedrigschwellige Angebote wie Bspw. Familienspielzimmer, Begleitung und Unterstützung bei der Eingewöhnung, Bildungsberatungen in verschiedenen Sprachen, Spiel- und Sprachrunden, Hospitationen für Kinder und Eltern in den Kitas vor Ort – werden so durch die Förderung möglich.

Übersetzungen

englisch
französisch
arabisch

Wir werden

Der Flyer liefert einen Überblick zu den Zielen, Inhalten und Angeboten des Programms.

Flyer